SeminareWorkshopsTrainingsKeynotes
Die Frage, wie man mit Vielfalt umgeht, ist besonders in einer Demokratie von zentraler Bedeutung. Denn demokratische Strukturen können nur durch einen angemessenen Umgang mit gesellschaftlicher Vielfalt verwirklicht werden. Menschenrechtsbildung, fundierte demokratietheoretische Grundlagen sowie interkulturelle und Diversity-Kompetenz können nachweislich zu einem kompetenten Umgang mit gesellschaftlicher Vielfalt beitragen.
Als Beraterin, zertifizierte Fachkraft für Diversity Management sowie zertifizierte interkulturelle und Antidiskriminierungstrainerin berate und begleite Unternehmen und Organisationen im privaten und öffentlichen Sektor bei der Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen, Programmen und Strategien, die darauf abzielen, Vielfalt auf konstruktive Weise zu gestalten.
2024Mitglied des Expert_innen-Gremiums des Awards „Power for Democracy“
Sommersemester 2024Seminar: Diversität & Demokratie. Ein Anti-Bias-Training für eine integrative demokratische Gesellschaft 
(Universität Konstanz)
Wintersemester
2023/2024
Seminar: Demokratie und Vielfalt (Leuphana Universität)
Workshopreihe: Die Macht der Unterschiede – Impulse und Handlungsstrategien für eine inklusive und demokratische Gesellschaft (Hochschule Magdeburg-Stendal)
29.11.2023Workshop: Filmbranche in Gefahr? Bedrohungen für Demokratie und Kultur erkennen. (Filmfest München)
10.10.2023Gastvortrag: Zeitenwende für die Demokratie. Strategien für den Umgang mit Rechtspopulisten. (Bonner Politik-Forum)
20.06.2023Workshop: Machtkritische Reflexion der Rolle als politische Bildner*innen, 
Evangelische Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung, Güstrow
2022Mitglied des Expert_innen-Gremiums des Awards „Power for Democracy“
2021Mitglied des Expert_innen-Gremiums des Awards „Power for Democracy“
17.04.2021Gastvortrag: Integration im fachlichen Diskurs: Das Integrationsparadox! (Diakonisches Werk Hamburg)
Wintersemester
2020/2021
Ergänzungsfach: Der Umgang mit gesellschaftlicher Pluralität in einer liberalen Demokratie – Grundlagen und Handlungskompetenzen (Hochschule Bonn-Rhein-Sieg)
Sommersemester
2020
Grundlagenseminar: Politische Theorie – Von der Antike bis zur Gegenwart (Hochschule Bonn-Rhein-Sieg)
Wintersemester
2019/2020
Wahlfach: Transkulturelle Kompetenz als Schlüsselqualifikation in einer Gesellschaft der Vielfalt, zusammen mit Yvonne Adam M.A (Hochschule Bonn-Rhein-Sieg)
Sommersemester
2019
Ergänzungsfach: Grundlagen zur interkulturellen Handlungskompetenz in einer diversen Gesellschaft (Hochschule Bonn-Rhein-Sieg)
27.06.2019Gastvortrag: Die wehrhafte Demokratie. Der Umgang mit Verfassungsfeinden. Im Rahmen der Ringvorlesung: Gesellschaft im Wandel (Hochschule Bonn-Rhein-Sieg)
30.11.2018Teilnahme als Podiumsgast bei der Diskussionsrunde: „Volkspartei vs. Spartenpartei“ (Bonner Politik-Forum)
05.05.2018Gastvortrag: „Wie geht man mit rechtsextremistischen Parteien um?“ (Internationales Frauenzentrum Bonn)
20.02.2018Gastvortrag: „Der Umgang mit rechtsextremistischen Parteien in Volksvertretungen“ (Bonner Politik-Forum)
07.09.2017Seminar: Migration und Flüchtlinge – Kann man Migration stoppen? Was kann heißen: Fluchthintergründe beseitigen? (Akademie für Arbeitnehmer-Weiterbildung, Friedrich-Ebert-Stiftung Bonn)
02.08.2017Seminar: Flucht und Migration in und aus Afrika. Im Rahmen des Seminars: Afrika südlich der Sahara: Deutschlands Verantwortung angesichts von Staatsversagen und Demokratisierungsversuchen (Vollmar Akademie in Kochel am See)
15.05.2017Teilnahme als Podiumsdiskussionsgast beim Carta-Salon #2: „Europa ist tot, es lebe Europa?“ 
(Theater im Bauturm in Köln)
23.09.2016Gastvortrag: Alte Stolpersteine bei der politischen Teilhabe der Neuankömmlinge. Fachtagung „Flucht, Transit und Asyl. Interdisziplinäre Perspektiven auf ein europäisches Versprechen.“ (Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn)
16.06.2016Moderation: Podiumsdiskussion „Europe Calling. Demokratisches Europa – Von rechts ausgebremst?“ 
Im Künstlerverein Malkasten e.V. Düsseldorf (Friedrich-Ebert-Stiftung)
10.03.2016Moderation: Podiumsdiskussion „Die Welt ist in Bewegung. Wie gehen Europa und Deutschland mit der Flüchtlingsfrage um?“ Volkshochschule Düsseldorf (Friedrich-Ebert-Stiftung)
14.05.2014Podiumsdiskussion „Ich war fremd und ihr habt mich aufgenommen?!“ (Evangelische Hochschulgemeinde Bonn)
06.05.2014Moderation: Offene Gesprächsrunde über Integrationsthemen der SPD Bonn (Haus der Vielfalt Bonn)
21.02.2014Gastvortrag: Integration und Interkultur. Wie gehen wir damit um? (Internationales Frauenzentrum Bonn)
30.01.2014Moderation: Podiumsdiskussion: Flucht, Bewegungen. Ein Tanztheaterstück. LVR-Landesmuseum Bonn. (Internationales Frauenzentrum Bonn)
08.02.2013Gastvortrag: Wie gehen moderne liberale Demokratien mit rechtsextremen Parteien um? (Institut für Deutsches und Internationales Parteienrecht und Parteienforschung der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf)
Die Demokratie gilt nach wie vor als die politische Regierungsform, in der die Menschenrechte am besten geachtet werden. Besonders besorgniserregend sei daher der demokratische Verfall, den wir seit den vergangenen Jahren weltweit beobachten. Autoritäre, nationalistische und populistische Kräfte haben viele Demokratien von innen aus ausgehöhlt und sie offenbar geschwächt. Versuche, zentrale demokratische Institutionen abzuschaffen oder zu untergraben, haben auf der ganzen Welt deutlich zugenommen. Der Bericht von Freedom House 2022 beschreibt die aktuelle Bedrohung der Demokratie als Ergebnis von 16 aufeinanderfolgenden Jahren eines Rückgangs der globalen Freiheit. Vor diesem Hintergrund gewinnt die Frage, wie Demokratien gestärkt werden können, besonders an Relevanz.